Picknicktitelbild

Post aus meiner Küche – Lasst uns picknicken!

Seit der ersten Aktion mache ich bei „Post aus meiner Küche“ mit. Ich habe Schokolade, Beeren und einen Picknickkorb verschickt.
Leider hatte ich noch keinen Blog als das Ganze anfing. Jetzt habe ich einen und möchte die Themen noch „nachbloggen“. Vielleicht möchte ja trotzdem noch jemand die Rezepte haben.
Ich fange mit dem letzten an, weil das noch nicht allzu lange zurück liegt. Außerdem ist das Paket lila geworden. So passt es natürlich hervorragend hier rein. Die Rezepte werde ich hier aufschreiben, aber zusätzlich noch als Download anbieten. Die Rezeptkarten, welche ich verschickt habe, kann ich ja ruhig auch mit euch teilen.

Picknicktitelbild

Picknickkorb

muffins

Zucchini-Mais-Feta-Muffins
Für etwa 12 Stück braucht ihr:

100g Zucchini
150g Feta
300g Dinkel-Vollkornmhel
3 TL Weinstein-Backpulver
1 TL Meersalz
2 Eier
80ml Rapsöl
300ml Buttermilch
100g Mais

Zucchini raspeln, Feta zerkrümeln.
Mehl, Backpulver und Salz mischen. Eier, Öl und Buttermilch dazu geben und alles vermengen. Mais, Zucchini und Feta unterheben.
Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen und bei 180 Grad 20-25 min backen.

Tomaten-Oliven-Rosmarin-Muffins
Für etwa 12 Stück braucht ihr:

einige Stengel Rosmarin
50g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
75g schwarze Oliven
200g Dinkel-Vollkornmehl
100g Polenta
2 ½ TL Weinstein-Backpulver
1 TL Meersalz
30g geriebener Parmesan
2 Eier
100ml Olivenöl
350g Buttermilch

Rosmarinbläter abzupfen, Tomaten würfeln, Oliven entsteinen und grob hacken.
Mehl, Polenta, Backpulver, Salz und Parmesan mischen. Eier, Olivenöl und Buttermilch dazu geben und alles vermengen. Rosmarin, Tomaten und Oliven unterheben.
Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen und bei 180 Grad für 20-25 min backen.

rosasalat

Rosa Salat mit Linsen und Nudeln
Für etwa 4 Portionen braucht ihr:

100g rote Linsen
500ml Brühe
300g Farfalle
1 Zwiebel
100g Rote Bete aus dem Glas
1 Möhre
100g Lauch
2 EL Zitronensaft
3 EL Öl
Pfeffer
Paprikapulver
Salz
Kreuzkümmel
100g Putenbrustscheiben
1 Bund Petersilie

Die Linsen mit der Brühe für etwa 10 min kochen. Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen. Beides danach in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen.
Zwiebeln, Rote Bete und Möhren hacken. Lauch in Ringe schneiden.
Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kreuzkümmel zu einem Dressing verrühren.
Putenbrustscheiben in Streifen schneiden. Petersilie hacken.
Anschließend alles zu einem Salat zusammen mischen.

Der Salat schmeckt sehr gut mit Kräuterquark oder Tzaziki oder auch warm gemacht als Beilage oder Auflauf.

Bananenbrote

Das Rezept für das Bananenbrot habe ich von einer Freundin bekommen. Seit ich es ausprobiert habe, mache ich es immer wieder in verschiedenen Variationen (hier mit Kokos). Ich liebe es. Es ist total lecker. Schmeckt eher wie Kuchen als wie Brot. Und es hält sich sehr lange. Wir hatten es auch schon mit im Urlaub und haben es für die Ausflüge immer mitgenommen. Hier habe ich den Teig einfach auf mehrere kleine Kastenförmchen aufgeteilt.

Bananenbrot
Ihr braucht für eine Kastenform:

250g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Salz
250g Zucker
125g Butter
2 Eier
3 sehr reife Bananen
2 Hände Kokosflocken (kann man auch andere Nussorten für nehmen oder sogar gehackte Nüsse)
1 EL Zitronensaft
(optional Whiskey)

Zubereitung:
Zucker, Butter, Eier, Bananen, Zitronensaft und Kokosflocken zu einem Teig verarbeiten. Wenn man mag kann man noch einen Schuss Whiskey dazu geben.
Danach Mehl, Backpulver, Salz und Zimt nach und nach dazugeben. Alles einmal auf höchster Stufe durchmixen.
Dann in eine gefette Kastenform füllen und bei 175 Grad 45-60 min backen.

Pistazienhappen

Ursprünglich sollten das Heidesand werden. Aber irgenwie war das Rezept nicht in Ordnung. Deshalb habe ich es etwas abgeändert und dann wurden Happen daraus. Geschmeckt hat es auf jeden Fall.

Pistazienhappen
Für etwa 80 Stück braucht ihr:

Zutaten:
250g Butter
375g Mehl
250g Zucker
1 Pck Orangenzucker (oder Vanillezucker)
1 Prise Salz
60g gehackte Pistazien

Zubereitung:
Butter schmelzen. Alle Zutaten verkneten und kalt stellen. Am besten in Rollenform.
Später mit einem Messer oder einer Gabel Brocken herauslösen.  Diese auf Blechen verteilen.
Wenn man möchte kann man jetzt noch Zucker und gehackte Pistazien darauf verteilen.
Die Stücke dann bei 175 Grad Umluft für 10-12 min backen.

Hier könnt ihr euch die Rezepte noch mal herunter laden.

Advertisements

6 Gedanken zu “Post aus meiner Küche – Lasst uns picknicken!

  1. das sehe ich ja jetzt erst, oh man sieht das alles lecker aus ! ich ziehe immer doofe Tauschpartner. Hab gleich mal die Pistazien-Happen ausgedruckt, hört sich ja alles fantastisch an !

    • Dankeschön!! 🙂
      Hey na hoffentlich lesen die das jetzt nicht 😉 Aber ich muss zugeben ich hatte auch nicht immer Glück. Vielleicht zieht das Los uns ja mal 🙂
      Die Pistazien-Happen waren lecker. Sind nur härter geworden als geplant war. Ich empfehle hiervon vor allem das Bananenbrot!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s