Produkttestset

Überbackene Baked Beanz auf Toast – Heinz Baked Beanz Fridge Pack – Produkttest Teil 1

Vorletztes Wochenende kam ein Päckchen an. Vollkommen unangekündigt. Naja fast. Angemeldet hatte ich mich bei Heinz ja schon. Aber es kam keine Nachricht vorher, dass ein Päckchen kommen würde oder so etwas. Der Absender sagte uns irgendwie auch nichts. H.J. Heinz? Hm Ebay vielleicht? Nein, nichts bestellt. Hm na egal, Päckchen auf, schnell! Die Verwunderung über das Paket schwenkte dann schnell in Freude um. Es war von der Firma Heinz und beinhaltete das neue Produkt  „Heinz Baked Beanz“ im Fridge Pack. Eigentlich neu ist daran eben dieses Fridge Pack. Davon waren zwei in der Größe von 1kg dabei. Also 2kg Bohnen, ein schönes geprägtes Messer, ein witziges Brettchen, ein kleines Rezeptheft und ein kurzer Fragebogen waren in dem Produkttestpaket.

Produkttestset

Ich mag die Heinz-Produkte generell sehr gern. Vorallem den Ketchup, den hab ich schon als Kind gern gemocht. Aber kommen wir zu den aktuellen Produkten.

Das Fridge Pack ist eine große Kunststoffdose mit Schraubdeckel. Unter dem Schraubdeckel ist eine Folie. Sobald man die abzieht sollen die Bohnen noch 5 Tage im Kühlschrank haltbar sein. Natürlich sofern man die Dose wieder verschraubt. So kann man über diese 5 Tage weiterhin Bohnen essen und immer nur soviel aus der Verpackung entnehmen wie man benötigt. Tolle Sache. Das musste ich selbstverständlich ausprobieren. Montags habe ich die ersten Bohnen entnommen. Dienstag dann noch einmal welche. Danach war noch ein kleiner Rest drin und verblieb als Test im Kühlschrank. Und am nächsten Montag, also eigentlich 7 Tage später, öffnete ich die Dose wieder. Nichts schimmelte und es roch noch ganz genauso. Ich war auch todesmutig und habe etwas probiert. Schmeckte genau wie vorher. Test also bestanden! Ich würde euch trotzdem empfehlen die 5 Tage nicht zu überschreiten. Wird schon einen Sinn haben, dass die das da drauf schreiben.

Soweit so gut, aber wie schmecken die Dinger denn jetzt? schlicht und einfach gesagt: lecker! Also wie man auf den Bildern schon sieht, sind in den Packungen weiße Bohnen mit Tomatensoße enthalten. Baked Beans an sich kennen ja sicher auch viele von euch schon. Ich fand sie wirklich lecker. Allerdings auch ein wenig fade, zu wenig gewürzt. Aber das kann man ja selbst nachholen. Und je nach Gericht ist das vielleicht auch ganz praktisch.

Mein persönliches Fazit: Ich fände es schön, wenn die Soße etwas kräftiger oder tomatiger wäre. Toll wäre es, wenn es später verschiedene Packungsgrößen zu kaufen geben würde. Je nach dem wieviele Personen im Haushalt leben oder was man damit geplant hat, wäre das sicher sehr praktisch. Generell würde ich die Baked Beanz weiter empfehlen.

Das Messer aus dem Paket ist sehr schön und liegt gut in der Hand. Es ist scharf. Aber leider ist es nicht sehr gut ausbalanciert. Es ist etwas klingenlastig. Aber das stört im normalen Hausgebrauch nicht alzu sehr.

Die Bohnendosen wollte ich eigentlich weiter verwenden. Das bedruckte ist auf eine extra Folie gedruckt die man abtrennen kann. Und die Dose ist aus dicken Kunststoff. Der Deckel ist Türkis ohne weiteren Aufdruck. Ich dachte ich könnte sie zur Aufbewahrung weiter verwenden. Leider hat sich das Plastik rot verfärbt. Das ist sehr schade. Vielleicht ist dass ja nicht immer der Fall. Oder ich finde noch eine Methode um es sauber zu kriegen.

In dem Rezeptheft waren drei Rezepte aufgeführt. Ich habe alle getestet und werde euch in den nächsten Tagen alle hier vorstellen. Das Erste wird der „gemeine Engländer“ wohl eher zum Frühstück servieren. Bei uns gab es das zum Abendessen.

überbackene baked beanz auf toast

Überbackene Baked Beanz auf Toast

Für 2 Personen (so zumindest die Angabe im Rezept. Ich würde eher mal das Doppelte rechnen, wenn es ein Abendessen sein soll)

Ihr braucht:

415g gebackene Bohnen
4 Scheiben Toast
100g Parmesan
8 Scheiben Parmaschinken
1 EL Butter
Rucola
Salz & Pfeffer

Im Rezept steht jetzt man sollte die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Toasts darin braten. Ich hab es zwar gemacht, fand es aber eher unnötig. Also:

Toasts auf ein Backblech legen und die Bohnen darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den geriebenen Käse drüber streuen. Alles bei 225 Grad in den Ofen schieben und warten bis es goldbraun ist (hat glaube ich so 20 Minuten gedauert). Danach mit Schinken und Rucola garnieren. Ich hatte den Schinken noch ungefähr eine Minute mit im Ofen, damit er auch warm wird.

Die Toast könnt ihr jetzt als Hauptgericht essen, oder als Beilage, oder zum Frühstück. Wie ihr mögt. Falls es nichts anderes geben sollte, macht für 2 Personen mindestens die doppelte Menge.

Bald kommen dann auch noch die anderen beiden Rezepte.
Da werde ich euch vermutlich auch noch ein paar Daten von der Verpackung dazu schreiben. Ist ja vielleicht auch ganz interessant teilweise.

Danke noch einmal an die Firma Heinz, die mir dieses nette Päckchen geschickt hat.

Eure Krissi

P.S.: Die Informationen, die ich euch hier gebe, beruhen lediglich auf meinen Erfahrungen. Der Bericht erhebt weder den Anspruch auf Vollständigkeit noch auf richtige Informationen. Ich bin weder Wissenschaftler, noch Food-Experte oder sonst irgendwas. Heinz hat mich auch nicht dazu beauftragt hier einen Bericht zu schreiben. Ich habe lediglich probiert und getestet.

EDIT: Hier findet ihr Teil 2 und Teil 3 des Testes.

Advertisements

2 Gedanken zu “Überbackene Baked Beanz auf Toast – Heinz Baked Beanz Fridge Pack – Produkttest Teil 1

  1. Zur angegebenen Haltbarkeit von 5 Tagen: der Hersteller will im Sinne der Produkthaftung halt zu 1000 % sicher sein, dass die Dinger auch unter widrigen Umständen solange geöffnet „überleben“. Ich würde hingegen wetten, dass der Inhalt bei ordentlicher Handhabung (immer fest zugeschraubt, nicht mit benutztem Löffel rein, nach Entnahme sofort zurück in den Kühlschrank) auch locker 10-15 Tage einwandfrei bleibt.

    • Hallo Hans,
      Ich weiß. Bedeutet im Endeffekt ja nur, dass es innerhalb der 5 Tage noch genauso schmeckt, wie es sollte und auf keinen Fall schlecht ist. Ich gehe nie nach Haltbarkeitsdatum und probiere noch gut aussehende Sachen bevor ich sie entsorge. Wäre ja schade drum. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Bohnen so lange halten, wenn man es so handhabt wie du beschrieben hast.
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s