Gelesen – Beziehungsstatus: verliebt in facebook

Beziehungsstatus Verliebt in Facebook

Also dieses Jahr habe ich es nicht alzu oft geschafft ich in die Welt der Bücher zu verdrücken, aber so ganz ohne gehts auch nicht. Dieses Buch von Juliane Ungänz habe ich ja vor einigen Monaten gewonnen. Ich konnte es, trotz der wenigen Zeit, relativ schnell durchlesen. Die Kapitel sind recht kurz und man kann auch mal eben schnell einige Zeilen oder Seiten lesen. Das war sehr praktisch für mich.

Ich kann das Buch auch empfehlen. Es hat mir Spaß gemacht und war sehr unterhaltsam. Trotz dem Drang der Autorin viele Fremwörter zu benutzen und auch zu erfinden, hat das Buch nicht den Anspruch ein tiefgreifendes und bedeutendes Werk zu sein. Es tut quasi so. Das heißt allerdings nicht, dass die liebe Juliane nicht recherchiert hat. Sie glänzt in einigen Abschnitten auch mit hervorragendem Fachwissen und Analysen. Wenn ihr also leichte Unterhaltung sucht und eine Affinität zu neuen und alten Fremdwörtern habt, ist das Buch genau das richtige für euch.

Insgesamt konnte ich mich nicht so ganz in die Personen rein versetzen, weil mein Leben nicht komplett auf Facebook abläuft. Ich chatte dort kaum und geflirtet hab ich darüber schon mal gar nicht. Auch bin ich nur in nützlichen Gruppen und nehme das Ganze an sich nicht wirklich ernst. Und das obwohl ich schon seit 10 Jahren aktiv im Internet bin und auch chatte. Aber es gibt eben auch ein Leben neben dem Internet und Facebook ist eben nur eine der vielen nützlichen Plattformen. Ja wirklich, man überlebt auch wenn man nicht jede Mahlzeit mit Bildern online stellt und immer bekannt gibt wo man gerade mit wem ist. Euer Herzschlag ist, trotz hartnäckiger Gerüchte, nicht mit Facebook verbunden. Aber wie auch immer, trotzdem oder vielleicht gerade deswegen hat mich das Buch herrlich unterhalten. Ich wüsste jetzt übrigens auch gerne ob Karina wirklich tot ist. Und kommt sie mit dem Typen mit den Locken noch zusammen? Was für ein Akzent war das. Fragen über Fragen. Wird es eine Fortsetzung geben? Das wär mal was.

Nunja wie auch immer. Nehmt das Buch und euer Leben nicht alzu ernst. Mir hat das lesen Spaß gemacht.

Ich bin übrigens b). Also nicht, weil ich nur b) geantwortet habe, sondern weil die Beschreibung einfach passt. Und ich wäre auch gern gekommen. Aber ohne Katze. Ich habe einen Hund. Von dem man aber nicht minder süße Fotos machen kann. Ehrlich.

Jaja einiges versteht ihr hier erst wenn ihr das Buch gelesen habt. So ist das eben.

Achja eins zum Schluss noch. Ich weiß nicht, ob das Buch jemand Korrektur gelesen hat. Falls ja, waren die Leute zumindest immer abgelenkt. Mit einigen Schreibfehlern und ein paar unsinnigen Sätzen müsst ihr leben.

Alles in allem eine gelungene Satire, die auch zum nachdenken anregt.

Also hier könnt ihr das Buch kaufen und hier findet ihr nochmal den Blog der Autorin. Doppelt verlinkt hält besser. Viel Spaß beim lesen!

Eure Krissi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s