Mittwochsbox fingerfood

MittwochsBox Fingerfood

mittwochsboxbanner

Endlich schaffe ich es auch mal bei der MittwochsBox von der LeckerMone (ich mag den Namen) mitzumachen. Auf ihrem Blog Leckerbox findet ihr die Infos dazu. Das Thema diesmal ist Fingerfood. Zum Glück fand ich beim sortieren meiner Rezepte schnell zwei gute Kandidaten dafür. Fast hätte ich das Thema wieder verstreichen lassen.

Mittwochsbox fingerfood

Das ist also die Box, mit Salamischnecken, Karotten-Mais-Frikadellen, Reste-Pilz-Rührei und Schokokeksen. Ja die Kekse sind nicht selbst gemacht und dienen nur als kleiner Nachtisch. Und das Rührei ist genaugenommen kein Fingerfood. Aber ich hatte noch zwei Eiweiß von den Rezepten über und wollte die noch verarbeiten. Und bei meinen Bentoboxen ist eine kleine Gabel dabei, also war das trotzdem gut zu essen.

Mais-Karotten-Frikadellen

Salami-Schnecken

Also das Gesamtbild und die drei jetzt folgenden Bilder dürften theoretisch gar nicht meine Signatur tragen. Ich habe nämlich nur die beiden Detailbilder der Box gemacht. Die anderen sind von Mr N. Ich finde sie sind großartig geworden. Er ist eigentlich der Fotoexperte bei uns. Ich versuche das nur einigermaßen für den Blog hinzubekommen. Mit seiner Kamera. Eigentlich ist der Gute gerade dabei einen eigenen Foto-Blog auf die Beine zu stellen. Aber das dauert wohl noch.

Hier kommen die Rezepte (mit Mr N´s Bildern)

Salami-Schnecken

Salami-Schnecken

Ihr braucht für etwa 20 Stück:

Für den Teig:
2 Eiweiße
1 Prise Salz
2 Eigelb
etwa 35g Creme fraiche
15g TK-Kräuter (in meinem Fall Petersilie)
40g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für die Füllung:
100g Frischkäse
etwa 225g Creme fraiche
1 Beutel Gelatine fix (15g)
Pfeffer
Salz
100g Salamischeiben

Der Teig reicht für ein halbes Backblech. Ich habe es in einer flachen Auflaufform gebacken. Wenn ihr so etwas nicht habt, müsst ihr improvisieren und irgendwie das Backblech teilen. Oder eben die doppelte Menge machen. Auf jeden Fall legt ihr Backpapier rein, wenn möglich so das nichts raus laufen kann. Der Teig ist recht flüssig.
Das Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen. Eigelbe, Creme fraiche und Kräuter extra vermischen. Mehl und Backpulver dazu geben und den Eischaum unterheben. Den Teig in eure Form geben und bei 180 Grad etwa 7 min backen.
Den Teig dann auf ein weiteres Backpapier stürzen und erkalten lassen. Erst dann zieht ihr das mitgebackene Backpapier ab.
Für die Füllung verrührt ihr Frischkäse und Creme fraiche. Danach das Gelatine fix gründlich (und etwas länger) unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Die Creme verstreicht ihr jetzt auf dem ausgekühlten Biskuit. Lasst an einer Längsseite am besten ein wenig frei. Dann ist das aufrollen leichter. Ich habe nicht die gesamte Creme auf dem Biskuit verteilt. Das war doch etwas viel. Ich würde sagen eher so 3/4 davon. Auf die Creme legt ihr jetzt die Salamischeiben, möglichst deckend. Ich habe die Platte an dieser Stelle jetzt durchgeschnitten, da sie sich schlecht aufrollen lies. Ich habe die lange Seite geteilt. Anschließend rollt ihr die Schnecken auf. Die kommen dann für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
Danach schneidet ihr einfach Scheiben ab. Wenn ihr sie in eine Box gebt, könnt ihr sie so lassen. Wenn ihr sie als Fingerfood anbietet, ist es besser Zahnstocher oder Spieße hinein zu stechen. Sonst fallen sie um.

DSC_1526

Karotten-Mais-Frikadellen

Ihr braucht für etwa 20 Stück:

150g Karotten
2 Eier
2 Eigelb
2 EL Mehl
100g Mais
100g Cornflakes
1/2 TL rote Currypaste
1 Msp. Currypulver
Salz
Pfeffer
Öl

Ehrlich gesagt habe ich alles (außer dem Öl) einfach in meine Küchenmaschine gegeben und geschreddert. Zuerst die Möhren in mehreren Teilen. Und, als die klein waren, den ganzen Rest. Dadurch sind zwar die Maiskörner auch zerkleinert, aber das fand ich nicht schlimm. Jetzt müsst ihr nämlich nur noch mit feuchten Händen walnussgroße Bällchen formen und mit dem Öl anbraten. Nehmt lieber nur mittlere Hitze, sie werden schnell schwarz. Danach lasst ihr sie auf Küchenpapier abtropfen.

Pilz-Rührei

Pilz-Rührei

Ihr braucht für eine Portion:

2 Eiweiß
1 Ei
4 mittelgroße Pilze
Salz
Pfeffer
etwas Milch

Ei, Eiweiß, Milch und Gewürze verquirlen. Die Pilze in Scheiben schneiden und anbraten. Wenn sie leicht braun sind, die Eimischung dazu geben. Das Ei ein wenig stocken lassen, dann umrühren und zu Ende braten.

Eigentlich sollte das ein Omelett werden, dann wäre es auch Fingerfood gewesen. Aber irgendwie kann ich das nicht.

Ich bin gespannt wer noch alles bei der MittwochsBox mitgemacht hat. Unsere gab es eigentlich schon Montag. Sonst schaff ich es doch nicht Bilder zu machen und alles auf zu schreiben. Aber die Idee hinter der MittwochsBox ist ja gesünder, billiger und bewusster auf der Arbeit oder in der Schule zu essen. Da ist es ja egal ob Montags oder Mittwochs. Zumal das sogar noch teilweise für Dienstag reichte. Macht euch mehr Gedanken darum, was ihr mitnehmt. Es macht auch viel mehr Spaß so etwas zu essen, als nur Brote oder etwas aus einem Restaurant oder Fast-Food-Laden.

Eure Krissi

Advertisements

11 Gedanken zu “MittwochsBox Fingerfood

  1. Hm, das alles sieht wirklich lecker aus.. ich hab es schon wieder nicht geschafft dabei zu sein, dabei hatte ich mir das fest vorgenommen, rezept und zutaten lagen bereit und dann kam etwas dazwischen und mir fehlte die zeit.. vll. beim nächsten mal ^^ .. die Mais Bratlinge werde ich auf jeden fall mal nach machen, die find ich irgendwie spannend 🙂

    liebe Grüße Trina ♥

    • Oh sowas kenn ich gut. Aber meistens verpeil ich sogar dann Rezepte raus zu suchen etc. Wenn ich Rezepte habe muss ich auch machen 😀 Diesmal wars wirklich ganz zufällig, dass das geklappt hat.
      Ja die Mais Frikadellen sind mal was anderes. Schmecken ganz lecker. Sind halt nur sehr süßlich wegen den Möhren und dem Mais
      Liebste Grüße

  2. Guten Morgen Krissi,
    das sieht ja sehr lecker aus. Die Schnecken gefallen mir besonders gut, vor allem mit dem Teig der vorher gebacken wird und dann mit Frischkäse bestrichen wird, das muss ich dringend mal ausprobieren. Vielen Dank das du mitgemacht hast.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag….
    LeckerMone :-)(

    • Oh ja die waren lecker! Die mache ich sicher öfter. Ich war total fasziniert von dem herzhaften Biskuit, als ich das Rezept gefunden hatte.
      Bin schon auf die anderen Boxen gespannt 🙂
      Dir auch noch einen schönen Tag!

  3. Deine Box sieht super gut aus und Bento-Boxen mag ich sowieso sehr gerne. Ich muss sagen, mir gefallen alle Bestandteile davon und ich kanns mir zusammen echt gut vorstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s