Eulendetails

Owl-Pops – Owl see you to celebrate

Ja und hier sind auch schon die Eulen, von denen die ganze Zeit die Rede ist. Die haben gefeiert. Ist ja auch toll, wenn man sowieso nachtaktiv ist. Einfach das passende Glitzerkleidchen an und fertig.

Innen versteckt sich übrigens Zitronenkuchen.

Eulendetails

Ihr braucht für etwa 24 Stück:

250g Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Pck Vanillezucker
4 Eier
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 EL Zitronensaft
150g Weizenmehl
100g Speisestärke
3g Backpulver
50g gemahlene Mandeln
etwa 100g Frischkäse
Vollmilchkuvertüre
orange Candy Melts (oder gefärbte Schokolade)
weiße Candy Melts
schwarze Lebensmittelfarbe
essbare orange Glitzerflakes von Wilton
gelbe Zuckerdekorsterne

Butter oder Margarine schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Eier, Zitronenschale und Zitronensaft hinzugeben. Mehl, Speisestärke und Backpulver  mischen und dazu sieben. Die gemahlenen Mandeln unterheben. Den Teig in einer gefetteten Form bei 170 Grad für etwa 75 min backen.
Wenn der Kuchen ausgekühlt ist wird er zerkrümmelt und mit Frischkäse vermengt. Ich dachte eigentlich hier bräuchte man weniger Frischkäse, da der Kuchen so saftig ist. Stattdessen brauchte ich etwas mehr als sonst. Irgendwie wollte der Teig nicht zusammenpappen. Aus der Masse formt ihr dann kleine Eulenrohlinge. Platte, ovale Formen mit zwei abgerundeten Spitzen als Ohren. Leider habe ich kein Foto von den Rohlingen gemacht. Die fertig geformten Eulen dann in den Kühlschrank legen.

Jetzt könnt ihr schon die Vollmilchschokolade schmelzen. Darein taucht ihr dann die erste 2cm der Lollistiele. Die Stiele dann direkt in die Rohlinge stecken und nochmal im Kühlschrank ein paar Minuten kühlen.
In der Zeit könnt ihr schon von ein paar der Sterne jeweils zwei Zacken abbrechen oder -schneiden. Das werden die Schnäbel.
Anschließend überzieht ihr die kompletten Rohlinge mit der Schokolade. In die noch feuchte Schokolade steckt ihr unten zwei Sternchen als Füße rein und oben die vorbereiteten Schnäbel. In die Mitte streut ihr die Glitzerflakes. Die Eulen müssen dann wieder trocknen. Dafür steckt ihr sie in einen Block Steckmasse oder umgedrehte Eierkartons. So am besten wieder ab in den Kühlschrank.
In der Zeit könnt ihr die orangen Candymelts mit etwas Öl schmelzen lassen. Und vielleicht auch schon die Weißen.
Wenn die Vollmilchschokolade trocken ist, nehmt ihr einen Esslöffel und gebt darauf etwas von dem orangen Candymelt. Jetzt taucht ihr die Eulen mit den Seiten in den Löffelinhalt. Beim herausziehen entsteht die Flügelform, wie ihr sie auf den Bildern seht. Die Tropfen sind mal ausgeprägter und mal nur ganz leicht zu sehen.
Am besten macht ihr direkt auch die Augen. Dafür einfach mit geschmolzenen weißen Candymelts zwei Kreise über den Schnabel malen. Wenn die trocken sind könnt ihr mit schwarz gefärbten Candymeltresten die Pupillen auftupfen. Ich habe einfach die restliche weiße Masse eingefärbt. Tupfen könnt ihr gut mit einem Schaschlikspieß oder Zahnstocher.

DSC_1105 Kopie

Ok, ich glaube, ich habe nichts vergessen. Die Eulen dauern natürlich ein bisschen. Allerdings gehen sie wirklich viel einfacher als sie aussehen. Ich war wirklich überrascht. Alles hat wunderbar geklappt. Also traut euch ruhig auch da ran.

Ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende!

Eure Krissi

Advertisements

8 Gedanken zu “Owl-Pops – Owl see you to celebrate

  1. Durchs Stöbern bei PAMK bin ich auf Deinem Blog und nun bei diesen tollen Pops gelandet! Die sind wirklich niedlich!! Werde ich auch mal ausprobieren.

    Schöner Blog!

    LG Sabrina von Erck-Werk.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s