Ostereier

Letztes Jahr zu Ostern gab es auch Ostereier. Logisch, nichts besonderes. Naja, diese schon. die waren nämlich viel leckererer als normale gekochte Eier.

Osterkucheneier

Leider auch wieder ein Handybild. Sehr sehr schade, aber in Zukunft wird mir das wohl nicht mehr passieren.

Also die Eierschalen sollten am besten nur ein Loch haben. Das auch noch so klein wie möglich sein sollte. Das geht am besten, wenn man an einem Ende eben ein Loch in die Schlae pieckst und ein paar Stücke raus bricht um es größer zu machen. Dann könnt ihr mit einem Schaschlikspieß ein wenig herumstochern. Vor allem müsst ihr das Eigelb zerpieksen. Dann bekommt ihr alles gut durch das kleine Loch. Dafür zieht ihr mehrmals den Spieß heraus. Dadurch entsteht ein Sog und die Flüssigkeit kommt schneller heraus. Ist ein wenig Arbeit, aber man bekommt es hin.

Ihr braucht für etwa 10 Eier:

10 ausgeblasene Eier (am besten mit nur einem kleinen Loch)
2 Eier
75g Margarine
75g Mehl
75g Zucker
etwas Backpulver
1 Pck Vanillezucker
etwas Öl
Alufolie

Aus Eiern, Margarine, Mehl, Zucker, Backpulver und Vanillezucker einen Teig zubereiten. Die Eier mit etwas Öl „ausspülen“. Aus der Alufolie kleine Ständer für die Eier formen und in eine große Form stellen. Darein die Eier mit der Öffnung nach oben setzen. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und durch die kleine Öffnung in die Eier füllen. Die Eier füllt ihr am besten zu 3/4 mit Teig. Jetzt alles bei 180 Grad für etwa 20 min backen. Wenn sie ausgekühlt sind, kann man sie beliebig verzieren.

Ich habe einfach mit einem Lackstift „Cake“ auf die Eier geschrieben. Ich habe mir einige Schriftzüge in verschiedenen Schriftarten ausgedrückt und als Vorlage daneben gelegt. Das habe ich dann so gut es ging freihändig auf das Ei gemalt.

Für dieses Jahr hätte ich auch eine Idee was die Deko angeht, aber ich glaube dieses Jahr schaffe ich keine Kucheneier. Mal sehen.

Eure Krissi

Advertisements

13 Gedanken zu “Ostereier

  1. Oh man, ich hab das schon ganz oft gesehen und mir ewig überlegt wie das gehen soll.
    Das sieht so super aus ! Das muss ich unbedingt machen ♥ Danke für diese super tolle Idee

    • Dankeschön! Freut mich, dass ich da helfen konnte 😉 Ist wirklich total einfach. Nur eben die Eier leer zu bekommen ist ein klein wenig kniffelig. Und bei der Befüllung war ich mir nicht sicher. Teilweise waren die Eier nur halbvoll nachher 😀 Aber die Erfahrung erspar ich euch 😉

  2. Die Eier sind dir aber schön gelungen. Auch der schlichte Schriftzug gefällt mir sehr.
    Mal sehen, ob ich dazu die Geduld aufbringe. Die Idee ist wirklich spitze.

    • Dankeschön 🙂 Ja das ordentliche ausleeren der Eier erfordert etwas Geduld. Die Schriftzüge auch, kommt drauf an ob man eine schöne Schrift hat oder nicht. Ich leider nicht. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s