Schneller Schmand-Apfelkuchen für Mama

Eigentlich sollte dieser Artikel schon gestern online gehen. Aber da mich die Technik verlassen hat, wie man so schön sagt, und ich die komplette Rezeptdatei wieder neu anlegen musste, kommt dieses Rezept erst heute online. Das war ziemlich blöd, aber jetzt ist alles ok und drölf mal gesichert.

Genau wie der Rhabarber-Quark-Kuchen, entstand dieser Kuchen auch für Mama und ihre Freunde. Er ist wirklich einfach und sehr lecker.

DSC_0541 Kopie

Ich habe ihn etwas später mit Äpfeln und Rhabarber gemacht. Leider wurde er da total kletschig. Dadurch konnte man nur die obere Hälfte essen. Das war schade. Vorallem weil ich ihn zu einer Freundin mitnahm. Also bleibt lieber bei Äpfeln. Oder tut keine Früchte rein. Im Rezept war der Grundteig als einfacher Schmandkuchen angegeben.

DSC_0523 Kopie

Ihr braucht für einen Kastenkuchen:
300g Mehl
3 TL Backpulver
150g weiche Butter
200g Zucker
1 Pck Vanillezucker
3 Eier
4 EL Milch
100g Schmand
2 Äpfel (ca. 400g)
Zimtpulver
Zucker

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier, Milch und Schmand unterrühren. Danach Mehl und Backpulver dazu geben.
Äpfel entkernen. Einen Apfel würfeln, den anderen in Spalten schneiden. Die Schale kann eigentlich dran bleiben. Wie ihr mögt. Die Apfelwürfel unter den Teig heben. Eine Kastenform fetten und den Teig hinein füllen. Die Apfelspalten oben in den Teig stecken, so dass die Schalen nach oben zeigen. Darüber Zimt und Zucker streuen.
Alles bei 150 Grad Umluft für etwa eine Stunde backen. Den Kuchen danach noch 30 min in der Form lassen oder komplett darin auskühlen lassen.

DSC_0537 Kopie

Vom Zimt schmeckt man wenig. Aber die Apfelscheiben sehen sehr nett aus oben drauf. Vielleicht muss ich da noch etwas mit der Menge experimentieren.

DSC_0528 Kopie

Und HIER könnt ihr dann doch das Rezept als PDF herunterladen. Obwohl am Anfang alles dagegen sprach.

Zimt und Äpfel passen zwar eigentlich eher in den Winter, aber durch den Schmand wird der Kuchen etwas weicher. Das ist auch ein herrlicher Kuchen für den Sommer.

Ich hoffe ihr hattet einen schönen entspannten Feiertag. Ich muss morgen wieder arbeiten. Und ihr? Oder wart ihr sogar heute arbeiten?

Eure Krissi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s