Ein bisschen Sonne in der Erinnerung

Also als letztens Sommer war, ihr erinnert euch vielleicht noch, war ich mit einer meiner besten Freundinnen picknicken. Es war sehr sehr warm und wir hatten viel Sonne erwischt. Viele Kinder spielten um uns herum und es gab einige Grills in der Nähe. wir hatten dennoch einen eher ruhigen Platz gefunden. Der etwas mit der Sonne wanderte. Denn wenn sie schon mal da ist, will man sie ja auch genießen. Auch wenn man davon einen kleinen Sonnenbrand bekommt. Der Tag war insgesamt wirklich sehr schön! Wir haben viel gequatscht und ein paar Bällchen für das Hundchen geworfen. Ein neues Backbuch von ihr haben wir durchgeblättert und natürlich gegessen. Viel gegessen. Lecker gegessen.

Und was ich so alles zum Picknick geschleppt habe möchte ich euch jetzt gerne zeigen.

Ihr kennt ja meine Liebe zu Sandwiches. Deswegen durften die natürlich nicht fehlen.

Hähnchen-Rhabarber-Sandwich
Hähnchen-Rhabarber-Sandwich

Dieses ungewöhnliche Sandwich entdeckte ich hier bei Team Futterneid. Sie sind wirklich sehr lecker. Rhabarber mal so zu verwenden war mal was ganz anderes. Allerdings war mit in der Frischkäsecreme etwas zu viel Pfeffer. Ich würde das nächste mal weniger Pfefferkörner einrühren. Abgesehen davon ein super sommerliches Sandwich.

Club-Sandwich
Ein klassiches Club-Sandwich

Ja gut, ganz klassisch nicht. Bei mir gab es Hähnchenbrust und Tilsiter. Ansonsten aber so wie es sein sollte. Das Rezept folgt bald.

BLT-Sandwich
Klassisches BLT-Sandwich

Auch das BLT ist ein traditionelles Sandwich. Hier habe ich auch nichts verändert. Das Rezept folgt ebenfalls bald.

Blätterteigtaschen
Blätterteigtaschen

In den Blätterteigtaschen befindet sich Pfirsich mit Ricotta. Der Inhalt war sehr sämig. Eigentlich war es sehr lecker, aber die Konsistenz der Füllung gefiel mir nicht so. Alle die sie probiert haben, fanden sie aber sehr lecker. Für die Taschen gab es mehr Tester.

Ihr kocht für die Füllung einfach einige kleingeschnittene Dosenpfirsiche mit dem Ricotta auf bis es zu Kompott wird. Dann den fertigen Blätterteig in längliche Rechtecke schneiden und auf die eine Hälfte etwas Kompott geben. Die obere Teighälfte darüber klappen und die Ränder zusammendrücken, damit nichts ausläuft. Darüber streut ihr etwas Zucker. In meinem Fall war das selbstgemachter Vanillezucker. Dann kommen die Taschen bei 180 Grad für etwa 15 min in den Ofen. Ihr könnt auch jeden anderen Kompott nehmen. Ich mache sowas oft wenn es mal schnell gehen muss oder der Blätterteig verbraucht werden muss.

Mini-Corn-Dogs
Mini-Corn-Dogs

Diese Mini-Corn-Dogs habe ich hier beim Backbuben gefunden. Meine sind nicht ganz so hübsch geworden. Ich hatte sie wohl etwas zu lange im Ofen. Sie waren aber trotzdem lecker. Nur etwas trocken, was auch wieder für eine zu lange Backzeit spricht. Aber mit dem Culinair Ketchup aus der letzten Brandnoozbox haben sie wirklich toll geschmeckt!

Getränke

Als Getränke hatte ich Rhabarber- und Erdbeerschorle zubereitet. Erdbeersirup und Rhabarbersaft hatte ich schon als Vorrat hergestellt. Diese habe ich dann nur mit Mineralwasser gemischt.

DSC_0646 Kopie

Und so war dann alles verpackt. Achja auf dem Bild sind noch Oreos zu sehen. Die hatte ich wieder gebacken. Das Rezept kennt ihr ja schon von hier.

DSC_0654 Kopie

DSC_0652 Kopie

DSC_0677 Kopie

Tja und als ich dann die Fotos machte bekam ich noch sehr interessierten Besuch.

DSC_0661 Kopie

DSC_0665 Kopie

Die niedliche Kleine gehört unseren Nachbarn. Wir teilen uns teilweise den Garten und alle Hunde dürfen überall herum laufen. Deswegen konnte sie an den leckeren Sachen schnüffeln. Zum Glück war alles verpackt! Sie fand die Päckchen sehr spannend.

Jetzt bereue ich ein wenig die Kamera nicht mitgenommen zu haben. Ich hätte so schöne Fotos auf der Wiese machen können. Und von den Leckereien meiner Freundin. Denn sie hat auch wunderbare Sachen gezaubert. Maisfrikadellen mit Koriander und Spinatmuffins zum Beispiel. Alles war so lecker!

Bevor ich zu meiner Freundin fuhr holte ich bei meiner Mutter noch den Picknickkorb ab. Einen wunderbaren aus Holz. Der hoffentlich auf zukünftigen Picknickbildern mal zu sehen sein wird.

Habt ihr dieses Jahr schon gepicknickt? Mögt ihr es?

Dann hoffen wir mal auf die nächsten sonnigen Tage. Damit wir mehr picknicken können!

Eure Krissi

Advertisements

4 Gedanken zu “Ein bisschen Sonne in der Erinnerung

  1. Obwohl nicht alles so mein Geschmeck ist, hört es sich doch lecker an.
    Picknick ist schon schön, man macht es einfach nur zu selten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s