Beeren vom Blech

Der Sommer lässt sich ja grade nur stundenweise blicken. Das ändert sich hoffentlich bald mal wieder. Obwohl ich Gewitter auch sehr mag! Aber dieses hin und her ist ein wenig anstrengend. Dafür explodieren die Pflanzen! Acuh der milde Winter war dafür sehr praktisch. Die Büsche liegen teilweise schon auf dem Boden, weil sie so viele Früchte tragen.

DSC_1120 Kopie

Wir haben bei Mr N´s Eltern im Garten sehr viele Stachelbeeren, Johannisbeeren und Süßkirschen geerntet. Und was macht man damit? Ehrlich gesagt haben wir sie erstmal verlesen und dann eingefroren. Das klappt sehr gut. Da keine Flüssigkeit austritt kann man sich immer nur die Menge „abbrechen“ die man braucht und die Früchte sind dann noch intakt.

Letztens habe ich dann einen Blechkuchen damit gebacken.

DSC_1089 Kopie

Er ist wunderbar saftig und schmeckt toll! Leider weicht der Teig halt etwas durch. Also kann man ihn nicht so gut umschichten.

DSC_1086 Kopie

Das Rezept stammt eigentlich aus der deli. Kennt ihr das Magazin? Ich finde es super! Ich habe ein paar Kleinigkeiten am Rezept geändert. Hauptsächlich die Fruchtsorten.

DSC_1104 Kopie

Da könnt ihr eigentlich alles nehmen was euch so gefällt. Die Himbeeren hab ich gefroren gekauft. Die Pfirsiche waren frisch. Alles andere eben aus dem Garten eingefroren.

DSC_1081 Kopie

Für ein Blech braucht ihr:
400 g Himbeeren
400 g Stachelbeeren
400 g rote Johannisbeeren
100 g Pfi rsiche
400 g Kirschen
400 ml Schlagsahne (wenn möglich 35 % Fett)
500 g Zucker
5 Eier (Kl. M)
400 g Mehl
1 Pk. Backpulver
1 Pk. Vanillezucker
Salz
30 g Mandelblättchen
200 g Fruchtgelee (Ich hatte Apfel)

Befreit die Früchte von den Stielen und Kernen und schneidet Kirschen und Pfirsiche
Die Sahne steif schlagen und dabei 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Eier müsst ihr einzeln etwa 30
Sek unterrühren. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und 1 Prise Salz jetzt zur Sahnemischung geben und kurz zu einem Teig verarbeiten.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und die Hälfte des Obstes darauf verteilen. Mit 50 g Zucker bestreuen.
Bei 200 Grad ungefähr 30–35 Min backen.
Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Das restliche Obst auf dem Kuchen
verteilen. Gelee erwärmen und auf dem frischen Obst verteilen. Mit den Mandelblättchen bestreuen.

DSC_1122 Kopie

Die Fotos sind übrigens Nachts in völliger Dunkelheit entstanden. Wie auch die aus dem letzten Artikel.
Glaubt ihr nicht oder?
Ich liebe die Tageslichtlampen, die Mr N mir geschenkt hat! So praktisch.
Auf dem nächsten Foto sieht man es im Hintergrund. Die grünen Schlieren sind die Hecke auf unserem Hang.

DSC_1087 Kopie

BeerenBanner

Mit dem Kuchen mache ich mal bei diesem Event mit. Passt ja perfekt.

DSC_1093 Kopie

HIER könnt ihr noch das PDF runterladen.

Was macht ihr so mit euren Früchten?

Schönes Wochenende!

Eure Krissi

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s