Muttertag

Muttertag mitten im Herbst??

Naja, eigentlich geht es hier nicht um Muttertag an sich, sondern um einen Mordfall der sich an Muttertag ereignet hat. Mordfall? Ja, ihr seid hier trotzdem auf dem richtigen Blog. Werdet ihr gleich sehen.

Wir waren nämlich neulich in der Villa eingeladen. Von Schaukelpferden war da zwar nichts zu sehen, allerdings wurden Pferde des öfteren erwähnt.

Dieser Artikel wird immer verwirrender. Ich erklärs mal.

In der Villa hat vor 5 Jahren ein Mordfall statt gefunden. Es wurde auch jemand verurteilt. Trotzdem sollte der ganze Fall jetzt noch einmal aufgerollt und untersucht werden. Deshalb wurden wir zum Dinner eingeladen. Wer gut schlussfolgern kann (oder auf den Link oben geklickt hat), weiß jetzt schon „Aaaah, ein Krimidinner“.

Ich gehe jetzt mal nicht viel weiter auf das Ereignis ein. Das möchte nämlich Christine auf ihrem Blog in den nächsten Wochen selber machen. Wer das also verfolgen möchte, abonniert am besten direkt ihren Blog. Wir machten uns also an einem regnerischen Freitagabend in angemessener Kleidung auf den Weg zur Villa. Der Mister als blutjunger Anwalt und ich als ehemalige Chirurgin und aktueller Journalistin. Auf dem Weg dorthin trafen wir schon die anderen Verdächtigen. Die meisten hatten etwas nettes für das Dinner dabei. Bei uns im Gepäck fand sich natürlich eine Torte, was auch sonst.

DSC_0011 Kopie

Als Christine mich bat für ein Dessert zu Sorgen fing ich direkt an zu recherchieren. Das Thema war spannend. Mal was anderes. Zuerst hatte ich Ideen mit Kreidezeichnungen und Absperrband oder Fingerabdrücken. Aber das war alles irgendwie nicht soo das Wahre.Und dann entdeckte ich eine zweistöckige Torte, die so ähnlich aussah wie die oben auf dem Bild.

DSC_0024 Kopie

Jah, die Grundidee war nicht von mir, aber ich fand es einfach so faszinierend. Elegant, dezent gruselig und trotzdem etwas blutig. Das musste ich umsetzten. Leider habe ich mir nur das Bild abgespeichert und mir nicht gemerkt von wem es war. Sonst würde ich das jetzt natürlich verlinken. Falls sie jemand kennt, gebt mir bitte Bescheid!

DSC_0030 Kopie

Zwischendurch habe ich mir Gedanken gemacht ob die Torte überhaupt zum Fall passt. Wir wussten ja keine Details zum Fall.

DSC_0034 Kopie

Ich wusste, dass eine Frau das Opfer war. Perlenkette könnte also ok sein. Vielleicht trägt die Dame aber auch gar keinen teuren Schmuck. Und Kugeln? Vielleicht ist sie erstochen und nciht erschossen worden.

DSC_0039 Kopie

Wie sich herausstellte, passte aber alles perfekt. Die Dame war etwas älter und wohlhabend, Perlenketten also durchaus in Ordnung. Und sie wurde aus nächster Nähe erschossen. Kugeln und Blut passen auch!

DSC_0048 Kopie

Die rote Blume ist mir leider nicht so gelungen wie geplant. Der Fondant kämpft sehr mit der Luftfeuchtigkeit bei uns. Ich habe mir mittlerweile schon Luftentfeuchter besorgt um so etwas künftig zu vermeiden.

DSC_0056 Kopie

Sie sollte eigentlich nicht so platt sein. Ich habe dann eien anderen Blütenstempel gemacht, dann sah es trotzdem gut aus. Und es wusste ja keiner außer mir.

DSC_0037 Kopie

Das Blut habe ich aus viel Pulverfarbe und Wodka gemischt. Gelfarben gehen sicher auch sehr gut. Aber so konnte ich die Konsistenz besser bestimmen. Die Kleckse zu machen hat wirklich Spaß gemacht. Ich habe einen Borstenpinsel dafür genommen und ihn mit den Fingern aufgefächert, sodass die Farbe gegen den Kuchen fliegt. Ihr kennt die Technik bestimmt noch von früher mit Zahnbürsten und Papier. Wir haben sowas manchmal im Kindergarten und der Grundschule gemacht.

DSC_0049 Kopie

Wo die Flecken zu dick waren, ist teilweise die Farbe etwas weg gelaufen. Das hab ich ein wenig repariert, das war dann gar nicht so schlimm.

DSC_0079 Kopie

Die Perlen habe ich alle einzeln gerollt und mit einer Nadel ein Loch rein gepieckst. Auf ein paar ist dann noch etwas silberne Farbe gelandet um ein paar Lichtreflexe zu immitieren. Teilweise hab ich die Perlen dann auf ein dünnes Garn aufgefädelt. So entstand die zerissene Perlenkette.

DSC_0047 Kopie

Achja, gefüllt war die Torte wieder wie Superman, aber diesmal gab es noch eine zusätzliche Himbeerschicht.

DSC_0086 Kopie

Der Abend hat uns auf jeden Fall richtig Spaß gemacht! Ich war ja erst etwas besorgt, weil ich wenig Leute kannte und dann auch noch schauspielern…das klang so gar nicht nach Wohlfühlzone für mich. Aber das war natürlich kein Grund abzusagen. Schließlich wollten wir ja auch Christines Geburtstag mit ihr feiern. Und so ein Krimidinner klang auch toll und spannend. Also nicht drüber nach denken und hin! Das hat sich auch gelohnt! Alle waren sehr nett und es war großartig! Also Christine, nochmal vielen Dank für den tollen Abend und die ganze Arbeit und Mühe, die du dafür auf dich genommen hast!

DSC_0062 Kopie

Ich werde mir bestimmt auch so ein Buch zu legen und so etwas mal machen. Mal gucken was es da alles gibt. Hat jemand von euch so etwas schon einmal mit gemacht? Könnt ihr Bücher empfehlen?

Eure Krissi

 

EDIT:

Die liebe Christina ist jetzt mit Ihren Berichten zum Krimidinner fertig. Der letzte war das Buffet, wo auch diese Torte ihren Auftritt fand. Wenn ihr bei Christine mal schauen wollt, wie das mit dem Krimidinner so war, schaut mal unter den folgenden Links:

Warum überhaupt ein Krimidinner?
Die Einladungen
Wer ist wer?
Der Fall und seine Hintergründe
Die Deko
Was gabs zu essen?

Advertisements

12 Gedanken zu “Muttertag

  1. Oh was für ein schöner Beitrag (und tolle Einblicke „hinter die Kulissen“ 🙂
    Die Torte war mindestens so lecker, wie sie auf den Bildern aussieht. Wenn ich jetzt noch daran denke, läuft mir das Wasser wieder im Mund zusammen. Freut mich auch, dass euch der Abend gut gefallen hat! Die Torte kam übrigens auch noch bei meiner Nachbarin sehr gut an – ganz alleine haben wir das mächtige Stück dann doch nicht aufbekommen. Sie lässt dich unbekannter Weise lieb grüßen 🙂
    Bis bald mal!

    • Ja so kannst du mal ein paar Gedanken lesen die ich mir bei deiner Torte gemacht habe und wie sie so entstanden ist 😉
      Freut mich wirklich dass sie euch so geschmeckt hat! Und auch noch mehr Leuten außer den Partygästen 😀 Grüße zurück unbekannterweise 🙂
      Aber ich dachte ihr esst die noch ganz alleine 😛
      Der Abend war super! Danke! Bis bald

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s