Neues Jahr – neues Kaffeeglück

Ein frohes neues Jahr! Ich hoffe ihr seit alle sicher rein gerutscht und hattet schöne Feiertage.

Wir haben dieses Jahr an Silvester mal ein „Dinner for 2“ gehabt. Es gab eine wunderbare Ente mit lila Kartoffeln, die leider nicht so wundervoll waren. Ganz toll war dafür wieder die Sauce. Chardonnay Sekt und Gin gab es dazu. Natürlich nicht gleichzeitig in einem Glas. Lustiges Tischfeuerwerk und „Confetti all over“ hatten wir auch. Schön wars. Das Konfetti hätte ich gern noch länger liegen lassen.

dsc_0135-kopie

Von Vorsätzen fürs neue Jahr halte ich zwar nicht alzu viel, dennoch hab ich mir für 2017 ein paar Sachen vorgenommen. Aber eher ganz locker gesehen und um mir etwas gutes zu tun. Hauptsächlich möchte ich mir mehr Zeit nehmen für Dinge die mir Freude machen und auch bewußt genießen.

dsc_0148-kopie

Dieses furchtbare Wort Achtsamkeit hat sich dafür im letzten Jahr durchgesetzt. Ich weiß nicht warum, aber das Wort an sich gefällt mir gar nicht. Als ob jemand mit erhobenem Finger, kopfschüttelnd vor mir steht. Und genau das bewirkt ja irgendwie das Gegenteil. Solche Auszeiten sollten Druck nehmen. Stattdessen denkt man bei dem Wort irgendwie „Oh Gott, ich MUSS mir dringend mehr Zeit für mich selbst nehmen! Alle machen das jetzt. So wichtig. Mehr Achtsamkeit!“ Und schon ist man in der Spirale drin und denkt man muss neben dem Alltag noch mehr Zeitfenster für sich selbst einbauen.

Die Bedeutung des Wortes finde ich aber sehr gut: mehr auf sich aufpassen, aufs Bauchgefühl hören und sich bewußt Auszeiten nehmen. Das müssen keine großen Aktionen der Entspannung sein, wenn die Zeit nicht da ist. Es reicht vollkommen, wenn man den Alltag mehr genießt. In Ruhe die Tasse Kaffe trinken, das Frühstück genießen, beim Abendessen mit dem Partner oder den Kindern reden und aufmerksam zuhören ohne etwas anderes zu machen, den Fernseher ausschalten, einem Vogel zusehen, den Arbeitsweg klar wahrnehmen ohne zu hetzen – solche Kleinigkeiten können Spannung nehmen und für viel mehr Spaß sorgen. So ist man erholt und gelassen ohne dabei wirklich mehr Zeit verbraucht zu haben.

Aber versteht mich nicht falsch, größere Auszeiten sind natürlich auch sehr gut. Man sollte sich nur nicht dazu genötigt fühlen.

dsc_0180-kopie

Um mir das noch ein bisschen in Erinnerung zu rufen, habe ich beschlossen bei zwei Instagram-Challenges mitzumachen. Klingt verrückt, weil eine Challenge ja eigentlich mit Druck und vielleicht sogar Zwang verbunden ist. Aber niemand zwingt mich jeden Tag dabei mitzumachen und ausserdem geht es um Dinge die ich gerne mache.

dsc_0193-kopie

Ich wollte schon länger mal wieder mehr zeichnen und kreativ sein. Da kommt die Challenge #365DoodlesmitJohanna gerade recht. Die Illustratorin Johanna Fritz gibt jeden Monat die Themen vor, für jeden Tag eines. Dazu soll man ein Doodle machen. Irgendeine schnelle Zeichnung, die einem dabei einfällt. Zum einen regt das die Kreativität an und zum anderen hilft es mir scribbeln zu üben. Ich bin darin nämlich gar nicht gut und für die ersten zwei Zeichnungen hab ich auch eher lange gebraucht. Aber ich denke mit der Zeit wird das immer besser werden.

dsc_0157-kopie

Die andere Challenge ist #mafflumomente. Auch hier das selbe Prinzip: Jeden Tag ein bestimmtes Thema, zu dem einen was einfallen soll. Hier soll man aber ein Foto posten. Ich finde es schön, dass man damit mehr auf seinen Alltag achtet und auch kleine Dinge sieht und wertschätzt.

dsc_0161-kopie

So und da ihr euch wahrscheinlich schon alle fragt was es jetzt mit dem Kaffeglück und den ganzen Brötchen hier auf sich hat, kommen wir mal zum eigentlichen Thema dieses Posts. Ich versuche schon lange mehr auf meine Umwelt zu achten und gewisse Dinge umzustellen. Das ist in einer Kleinstadt mit Vollzeitjob schwieriger als man denkt. Hier gibt es keinen „Unverpackt“-Laden und auf den Wochenmarkt kann ich auch nur sehr selten, da er in der Woche stattfindet. Verpackungsmüll lässt sich also nicht ganz vermeiden. Aber ich verzichte auf Plastiktüten, versuche vieles selbst zu machen und Dinge aus Materialien wie Glas, „Bambusplastik“ oder Holz zu kaufen. soetwas ist auch viel hübscher und haltbarer als Plastikartikel. Zero Waste ist für mich nicht möglich, aber auch Kleinigkeiten können helfen.

dsc_0151-kopie

Deshalb sind vor etwa einem Monat auch alle Kaffeemaschinen aus unserem Haushalt geflogen. Geplant waren nur die Kapselmaschinen. Ja wir hatten tatsächlich zwei davon. Eine hatte ich schon seit etlichen Jahren (13 vielleicht) und die andere hatte ich mal als Produkttest bekommen. Es war immer praktisch schnell mal einen Kaffee damit zu machen und auch Latte Macchiato oder Cappuccino waren möglich. Aber die Kapseln waren teuer und der viele Müll gefiel mir immer weniger.

dsc_0165-kopie

Wir testeten stattdessen immer mehr hochwertigere Kaffeesorten und es gab fast nur noch Filterkaffee. Dabei beschäftigte ich mich auch mehr mit den verschiedenen Herstellungsarten. Eigentlich war ich immer der Meinung, dass die Kaffeebohnen hauptsächlich den Geschmack ausmachen. Das ist nicht der Fall. Auch die Zubereitungsart macht einiges aus.

dsc_0167-kopie

So landeten wir jetzt bei der Chemex. Eine überteuerte Glaskaraffe, bei der man ganz altmodisch mit der Hand aufgiesst. Ja, ich bin mir dessen durchaus bewußt, aber der Kaffee schmeckt wirklich gut und ich möchte sie nicht mehr hergeben. Die Zubereitung dauert länger. Man muss den Kaffee und das Wasser abmessen, aber die Mühe lohnt sich.

Jeden Morgen gibt es jetzt also eine kleine Zeremonie. Wasser auf etwa 93 Grad erhitzen, Filter in die Chemex einlegen, warmes Wasser durch laufen lassen um das Glas zu erwärmen, ausschütten, Kaffee abmessen, etwas Wasser drauf geben, Kaffee „aufblühen“ lassen, restlichen Wasser dazuschütten, Kaffee durchlaufen lassen.

Womit wir auch schon wieder bei dem kleinen Auszeiten im Alltag wären.

dsc_0176-kopie

Da traf es sich natürlich ganz wunderbar, dass Mount Hagen mich fragte, ob wir ihren Kaffee testen möchten. FairTrade und Bio…noch besser.

„Feiner Kaffee, würzig und komplex in den Aromen – allein seine Herstellung ist eine Kunst für sich.“ – heißt es auf der Homepage. Respekt gegenüber der Umwelt, den Kaffeebauern und allen Beteiligten der Produktion ist dem Unternehmen wichtig.

Wir bekamen den Papua Neuguinea Kaffee. Er schmeckt angenehm weich und ist trotzdem sehr würzig und kräftig. Am Ende schmeckt man eine leichte Säure, was ich bei Kaffee eigentlich nicht mag. In diesem Fall war das aber nicht unangenehm und brachte nochmal eine neue Geschmacksnote.

dsc_0215-kopie
So sollte der Kaffee am Ende aussehen, glatt und gerade. Statt an den Seiten hochgedrückt, wie in den meisten Maschinen.

Zusätzlich war ein Malzkaffee im Paket. Dafür, muss ich zugeben, hab ich noch keine richtige Verwendung gefunden. Mit Wasser zubereitet schmeckte er mir nicht wirklich gut. Eher etwas nussig bzw. eben nach Getreide. Logisch bei Malz. Etwas süßes oder malziges konnte ich aber nicht heraus schmecken. Habt ihr da eine Idee was ich damit noch machen könnte?

dsc_0183-kopie

Jetzt bekommt ihr aber noch ein Rezept für tolle und einfache Frühstücktsbrötchen. Sie sehen normalerweise ein bisschen mehr aus wie eine Mischung aus Brötchen und Ciabatta und schmecken auch so. Diese hier auf den Bildern haben eine etwas härtere Kruste bekommen, weil ich, statt Eis, Wasser benutzt habe.

dsc_0197-kopie

Für 8 Brötchen braucht ihr:

500 g Mehl Type 550
100 g Joghurt
230 g Wasser
3 g Trockenhefe
15 g Honig
15 g Butter
10 g Salz
Eiswürfel

Am Vorabend verknetet ihr Mehl, Joghurt, Wasser, Hefe, Honig, Butter und Salz bis ein weicher, nicht klebriger Teig entsteht. Den lasst ihr dann über Nacht (länger ist nicht schlimm, aber mindestens 10 Std) bei Raumtemperatur gehen. Wenn ihr ihn dann verwenden wollt, heizt den Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vor. Den Teig könnt ihr mit bemehlten Händen oder auf einer bemehlten Fläche in 8 Teile teilen und müsst ihn dann nochmal 15 min gehen lassen. Auf den Ofenboden (am besten in einer Schüssel) gebt ihr ein paar Eiswürfel. Backt die Brötchen damit 15 min lang. Dann die Ofentüre einen Spalt öffnen und mit Umluft weitere 10 min backen.

In unserem jetzigen Ofen habe ich kein Umluft mehr. Vielleicht lag es auch mit daran. Die Brötchen schmecken aber trotzdem sehr gut.

dsc_0220-kopie

Dem ein oder anderen kommt das Rezept vielleicht schon bekannt vor. Die Brötchen habe ich auch mal als Burgerbuns verwendet, bei dem Pulled Pork Burger. Es gibt sie oft zum Frühstück am Wochenende hier, weil sie so einfach zu machen sind. Einfach am Vortag vorbereiten und liegen lassen. Während die Brötchen morgens gehen und backen, kann man sich in Ruhe anziehen und den Frühstückstisch decken. Bei vielen anderen Brötchen Rezepten muss der Teig 2-3 Std gehen. Da müsste man ja schon Stunden vor dem Frühstück aufstehen.

dsc_0230-kopie

Ich hoffe ihr habt ein ganz tolles, wunderbares, großartiges 2017!!

Eure Krissi

Advertisements

Sonne? Wo ist die denn auf dem Tisch?

IMAG2234

Wieder eine Box. Ihr merkt vielleicht, dass die Beiträge über die Brandnooz-Box imme rliebloser werden. Mir macht es immer weniger Spaß darüber zu schreiben. Die Boxen werden langweilig und es gibt nicht wirklich etwas neues und spannendes. Deshalb habe ich mein Abo auch vor ein paar Tagen gekündigt. Eine Box kommt noch. Einen weiteren Beitrag werdet ihr nach diesem Artikel also noch darüber lesen.

Ich werde mich jetzt nicht über die Vitamine aufregen. Ich glaube das ist es nicht wert. Ich weiß noch nicht was ich damit anstellen soll.

Ansonsten haben wir irgendwie auch noch nicht viel probiert. Die Chips waren natürlich schnell weg. Die waren super! Leicht süßlich und schön würzig. Die Fassbrause war auch relativ zügig weg. Ich dachte eigentlich sie schmeckt wie Apfelschorle. Das war aber nicht der Fall. Irgendwie anders, schwierig zu beschreiben. War nicht schlecht, würde ich aber nicht unbedingt kaufen. Der Rest wartet leider noch ungeöffnet im Schrank. Irgendwie waren die Sachen nicht spannend genug bisher. Nunja ihr merkt schon, die Sonne geht bei dieser Box wirklich nicht auf. Weder auf dem Tisch noch sonst wo. Wer sich den Titel hat einfallen lassen war wohl auch verzweifelt.

Wie fandet ihr die Box denn diesmal? Kann jemand die Vitamine gebrauchen?

Eure Krissi

Rein ins Vergnügen

Die neue Bos ist schon auf dem Weg deshalb zeig ich euch heute noch schnell die Juli-Box.

IMAG2118 Kopie

Vier Fläschchen waren diesmal drin. Essig und Sekt haben wir noch nicht probiert.
Die Fassbrause war sehr gut, aber viel darüber sagen kann man jetzt nicht.

Dann hatten wir noch Bibi Blocksberg Kinderwasser…ein Wasser speziell für Kinder. Also sowas hatten wir ja früher nicht…nix hatten wir!! Furchtbar! Grausam! Wie haben wir das überlebt? Nein, aber mal ernsthaft. Wer kommt denn auf die Idee ein Wasser extra für Kinder zu entwickeln? Es hat weniger Kohlensäure, feinperlige Kohlensäure. Ja, hat Medium-Wasser auch so ungefähr. Der Verschluss soll Spaß beim Trinken bringen. Ok, ich erinnere mich noch daran damals bei den tollen o2-Active Flaschen war das auch lustig, toll und neu. Dieser Verschluss hier ist aber nicht mal dicht. Wenn man ihn umdreht, läuft er aus. Sowas hätte ich bei einem Kinderprodukt nicht erwartet. Mit Benjamin Blümchen gibt es das Wasser auch noch. Was für Jungs und was für Mädels. Ich fand Benjamin ja immer toller. Nun gut, ich rege selten über etwas hier auf, aber in dem Fall brauche ich wohl nicht mehr erwähnen wie überflüssig und doof ich dieses Produkt finde, oder? Es schmeckt übrigens auch wie ganz normales Wasser.

IMAG2119 Kopie

Ok, genug aufgeregt. Die Box soll uns ja Vergnügen bereiten. Der Eiskaffe tat seinen Teil dafür, der schmeckte super. So wie der letztens aus dem TetraPak. Kann man sehr gut trinken.
Die Dessertsoße hab ich gestern erst probiert. Schön dickflüssig und vanillig! So mag ich Vanillesoße am liebsten!
Die Fetawürfel von Rücker sind eigentlich auch ein gutes Produkt, wir hatten schon mal andere davon, aber diese Sorte schmeckt mir zu sehr nach Olive. Also ging sie komplett an den Mister hier.

IMAG2121 Kopie

Die Kruspers waren ja mit anderem Geschmack schon mal dabei. Die fand ich viel zu fettig. Diese Sorte hier ging. waren nicht so fettig und der Geschmack war ok. Wird aber keine Lieblingsknusperei.
Kirsche Aronia wartet noch im Schrank aufs testen.
Die Aoste-Sticks dagegen waren ziemlich schnell weg! Sehr lecker!
Waffelkekse sind eigentlich nicht so mein Fall. Die Quadratinis waren aber nicht schlecht. Feiner Geschmack und nicht so langweilig, wie man das sonst von Waffeln kennt.
Der Milkana-Käse schmeckt sehr nach Knoblauch! Mochte ich sehr gerne! Solltet ihr mal probieren.

Ich freu mich jetzt erstmal auf die AugustBox!

Eure Krissi

So geht Sommer

Sommer? Also wenn ich jetzt raus gucke eher nicht. Aber ok, eigentlich gehts hier auch garnicht ums Wetter. sondern um die neue Box.

IMAG2027 Kopie

Diesmal doch mal wieder ziemlich gut. Ich hatte ein extra Produkt, da meine Chips das letzte mal ja beschädigt waren. Deswegen fällt das Müsli aus der Wertung, aber wir haben es auch noch gar nicht getestet.

Tomatenmark kann man ja immer gebrauchen. Ich kann euch jetzt, ehrlich gesagt, nicht sagen wie es pur schmeckt. Warum hab ich das bloß nicht probiert, seltsam. Aber das Basilikum kann man tatsächlich in der Soße schmecken. Wirklich lecker und mal nicht so langweilig. Wir haben damit eine Soße für überbackene Kartoffeln gemacht.

Die Reiscracker waren so gar nicht mein Ding. Ich esse Reisplätzen auch nicht soo gerne. Mit Schokolade dran ja oder mit Leberwurst drauf. Aber pur oder irgendwie aromatisiert ist das nicht so meins. Der Mister fand das aber sehr lecker!

Dafür war ich von der Thomy Remoulade begeistert. Schön geschmacklich abgestimmt mit etwas größeren Zwiebelstückchen drin und gar nicht schwer im Magen. Wirklich toll!

Der Saft war sehr lecker. Schön gekühlt an heißen Tagen tat er sehr gut.

Auf die Kaffeenade war ich ja wirklich gespannt. Die war aber schon recht enttäuschend. Der Kaffeegeschmack kam raus und war interessant in Kombination mit den anderen Aromen. Aber so richtig harmonieren wollte das Ganze nicht.

Das alkoholfreie Bier stand diesmal nicht ganz so lange im Schrank rum. Es schmeckt überhaupt nicht nach Bier. Eher nach Fassbrause Zitrone. War aber wirklich ganz in Ordnung.

Der Rotkäppchensekt mit Mangogeschmack war allerdings ein Highlight. Sehr lecker, nicht zu süß. War schnell weg getrunken. Solltet ihr mal probieren!

Der Rest wartet noch auf Verkostung. Ich kann euch allerdings schon sagen, dass der Keks sehr lecker ist. Diesen gefüllten Keks habe ich nämlich schon einmal an der Supermarktkasse mitgenommen. Ich hatte zwar mehr erwartet, die Füllung ist eher dürftig, aber er war gut. Und eine Freundin, die die Box auch bekommt, war ganz begeistert von dem Erdbeerfruchtriegeldings.

Heute kommt die neue Box. Laut Brandnooz soll sie super sein. Ich bin gespannt.

Eure Krissi

Ich habe heute leider kein Foto für dich…

Äh, was? Topmodels zu sehen? Nein, nur die kleine grüne Box mal wieder. Und ich kann leider die Fotos nicht mehr finden, die ich gemacht habe…man man man. Deshalb müsst ihr euch sie HIER angucken und ich komme ohne Umschweife zu der Liste.

Shalter’s Cocktails Virgin Mojito – 2,49 Euro
Knorr Tomaten Ketchup – 1,69 Euro
BeautySweeties  Cranberry- 1,29 Euro
Lorenz Erdnuß Locken Toskana Style – 1,89 Euro
Tri Top Brause Himbeer – 0,69 Euro
Leibniz Pick up Wild Berry – 1,90 Euro
Hengstenberg Balsamico-Creme Rosmarin Date – 4,49 Euro
Jack Link’s Beef Snack Peppered – 1,49 Euro
Bärenmarke Eiskaffee – 1,45 Euro
Schneider Weisse Meine blonde Weisse – 0,85 Euro

Alkoholfreier Cocktail, cool, ist bestimmt lecker. Ja, Pustekuchen. Megasüß das Zeug. Klar, in Mojito ist viel Zucker drin, aber normalerweise neutralisiert der Alkohol das. Da der hier weg fällt ist es einfach nur noch süß. Ich rate absolut vom Kauf ab, tut mir leid. Vielleicht sind die anderen Sorten besser.

Knorr Ketchup, hm also, ehrlich gesagt…Ketchup halt, ne? Ist in Ordnung, aber was oll ich hier jetzt schreiben?

Die BeautySweeties haben wir gestern erst probiert. Im ersten Moment war ich etwas überrascht, da man die Zuckerkörnchen merkt beim essen. Stört eigentlich nicht, war nur ungewohnt. Geschmacklich sind sie aber super! Mag ich sehr gerne!

ErdnussLocken Toskana Style, die waren ehrlich gesagt nicht unser Fall. Irgendwie war es sehr komisch sie zu essen. Sie haben eher nach Crackern geschmeckt durch die Würzung. Einfach seltsam.

Die Brause war etwas süß, aber wirklich lecker! Nicht so süß wie ich erwartet hätte. Kann man gut trinken.

Pick up Wild Berry – KAUFT DAS!!

Das Rosmarin-Date ist leider noch zu. Wir haben noch eine Flasche Balsamico-Creme offen. Wir benutzten das so selten irgendwie. Habt ihr da Rezeptideen für mich?

Den BeefSnack habe ich wirklich versucht zu probieren, aber das ging leider gar nicht. Soo viel Pfeffer.

Ich freu mich so darauf den Eiskaffee zu probieren…immer noch. Es war einfach zu kalt die letzten Tage. Da ist mir nicht so nach Eiskaffee. In der nächsten Woche wird der sicher weg gehen.

Tja ud das Bier ging leider unbemerkt an den Mister im Haus. Da konnte ich also diesmal nicht nachfragen.

Und das wars auch schon. Heute mal etwas kürzer gefasst. Ich hoffe ihr verzeiht es mir. Durch den Poststreik ist die neue Box leider auch noch nicht da. Die sitzt irgendwo im Paketzentrum fest. Hoffentlich kommt sie bald an.

Im April macht die Box was sie will

DSC_0598 Kopie

Die Brandnoozbox bot diesmal eine sehr bunte Mischung an. Gar nicht schlecht.

Leider war unsere Chipspackung kaputt. Dazu kann ich euch also leider gar nichts sagen. Sauber geplatzt war sie wohl. Sah wie frisch geöffnet aus, vermutlich einfach Druck von oben beim einpacken oder auch während des Transports. Erst das zweite Mal das bei uns etwas kaputt war.

Noch nicht probiert sind außerdem diesmal nur das PfefferRub und das CapriSonne Eis.

Abraten möchte ich euch definitiv von der Stevia-Cola. Ich finde Stevia nicht schlecht und benutze es ab und zu im Tee. Aber in der Cola ist es nur grauenhaft. Der Eigengeschmack des Stevia verfälscht die Cola sehr und es wird mit jedem Schluck grausiger.

In diesen Beef Snack konnte ich leider nur einmal rein beißen. Es schmeckte einfach nur nach Pfeffer. Zu viel für mich.

Der EatNatural Riegel riß mich diesmal auch nicht soo vom Hocker. Die bisherigen Sorten gefielen mir etwas besser. Genau sagen warum, kann ich gar nicht.

Die Knoblauchsoße Oriental Style von Knorr ist sehr lecker. Oriental schmeckt man leider nur sehr gering raus. Empfehlen würde ich da eher die 3-Pfeffer, die mal in einer anderen Box war.

Die Landliebe Marmelade kam gerade richtig, da ich kurz vorher mein aktuelles Glas Marmelade geleert hatte. Ich fand sie nicht zu süß und bisher hat sie auch nicht geschimmelt. Gekaufte Marmelade schimmelt mir meistens schon innerhalb einer Woche. Also lecker, haltbar, könnt ihr kaufen!

Das Ingwer-Bier…ohoh…ich erinnere mich nicht so richtig daran muss ich zugeben. Ingwer ist eigentlich nicht mein Fall, aber dieses hier fand ich glaube ich ganz gut.

Und zuletezt die beiden absoluten Empfehlungen aus der Box!

Das runde Wasa-Knäckebrot mit Kräutern und feinem Salz. Sehr toll! Allerdings eher was für Abends zum knabbern oder eventuell auch als Sandwich. Das könnt ihr euch HIER bei Instagram mal ansehen. Ja ich hab jetzt Instagram. Bisher poste ich da wild, was mir grade so vor die Linse kommt. Noch gar nicht so viel vom Blog, aber das kommt sicherlich auch noch dazu.

Und dann noch die Kekse von Tekrum. So so lecker diese kleinen süßen Herzchen. Ganz zart mit feiner Karamellfüllung. Absolut unaufdringlicher Geschmack. Wirklich toll!

Und damit wünsche ich euch ein schönes Pfingstwochenende! Genießt es!

Eure Krissi

Vollmundig in den Frühling

Ach da lass ich euch tatsächlich so lange alleine und dann gibt es wieder nur eine Box.

DSC_0033 Kopie

Ja das passiert. Im Moment ist ganz viel Leben 1.0 dran. FrühjahrsWegschmeißAbenteuer zum Beispiel. Oder DraußenFreundeTreffen. Oder EisInWaffelEssen. Oder SonneGucken. Oder BlumenKaufenUndGucken. Oder KomischeWörterErfinden.

Ravensberger Milchreis Pur – 1,59 Euro – 1kg
Bitburger 0,0% Grapefruit Alkoholfrei – 0,68 Euro – 0,33l
Capri-Sonne FREEZIES „Cola Mix“ – 1,99 Euro – 5 Stück
28 Black Sour – 1,50 Euro – 250ml
Chio Tortillas „Wild Paprika“ – 1,79 Euro – 125g
Chio Dip! Honey Jalapeño – 1,99 Euro – 100ml
Hengstenberg Cornichons „Ingwer-würzig“ – 1,99 Euro – 370g
Leibniz Cream Team – 1,79 Euro – 150g
Sulá Genuss Momente „Karamell & Creme Bonbons“ 1,79 Euro – 100g

Hrm Milchreis…reiß ich mich jetzt nicht so drum. Ist also noch zu. Genau wie die Capri-Sonne Freezies, der Cherrydrink, die Cornichons und die Sulabonbons.

Auch hier macht sich Leben 1.0 irgendwie bemerkbar. Die Sachen sind einfach in den Schränken verschwunden und warten auf Einsatz.

Das Alkoholfreie Bier hat uns aber sehr gut geschmeckt. Irgendwie eher nach Fassbrause oder ähnlichem. Lohnt sich.

Das Apfelgetränk war auch ganz ok, ist mir aber nicht sonderlich in Erinnerung geblieben. Es war nicht wahnsinnig sauer, was ich eigentlich erwartet hatte.

Chips und Dip hat der Mister gegessen, da ich keine Tortillachips mag, außer ab und zu mal im Kino mit Käsesauce. Den Dip fand er wohl nicht sehr gut, da ist die Hälfte noch von da. Aber die Chips waren anscheinend gut.

Die Kekse waren ehrlich gesagt auch nicht wirklich toll. Sehr langweilig. Da hatte ich wirklich mehr erwartet. Die sahen so lecker aus. Der ansich war natürlich gut, aber die Creme war wirklich ncihts besonderes.

Alles in allem eher eine unspektakuläre Box. Sie war ok, aber mehr auch nicht. Vielleicht werde ich sie doch mal abbestellen. Sie macht mir nicht mehr so viel Spaß wie am Anfang.

Eure Krissi

Kurz und schmackhaft

Heute unterbrechen wir die Ostervorbereitungen mal für eine Box. Es ist wieder Zeit über die letzte Brandnoozbox zu schreiben. DSC_1072

Die letzten Male war ich ja nicht ganz so begeistert, aber diese Box konnte uns doch wieder etwas mehr überzeugen. Dann bleiben wir wohl doch noch ein wenig Abonennten. Mal sehen wie es weiter geht.

BiFi Junior – 40g – 1,29€
Seeberger Apfelchips – 60g – 1,89€
Kühne Roasted Garlic – 250ml – 1,89€
Loacker choco & nuts – 104g – 1,99€
28 Black Acaí Sugarfree – 250ml – 1,50€
Milford Monster Alarm Früchtetee – 70g – 2,29€
Uncle Cracker NatSnacks Original mit Meersalz – 150g – 1,99€
Nature Valley crunchy Oats & Honey, Canadian Maple Syrup und Oats & Chocolate – je 42g – 0,79€
Paulaner Weißbier-Zitrone Naturtrüb – 0,33l

Als die Box ankam, wollte ich die Hälfte schon direkt probieren. Ein gutes Zeichen. Das meiste landete dann direkt in den Lunchboxen für den nächsten Arbeitstag.

Bei den Bifis brauch ich euch nciht viel über den Geschmack sagen. Ich mag sie sehr. Aber warum sollte man sie kleiner machen?? Wer will denn weniger Bifi? Ja, ok gut, für Kinder vielleicht nicht schlecht zum mitnehmen. Trotz meiner Kritik natürlich ein gutes Produkt.

Die Apfelchips waren auch sehr lecker. Schön fruchtig aber trotzdem knackig. Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Trockenobst, außer Crannberrys und Kirschen oder mal was im Müsli, aber die hier waren ganz nett auf der Arbeit zu knabbern.

Die Kühne Knoblauchsauce war sehr lecker! Man schmeckt verschiedene Aromen, wie Pfeffer, sehr gut heraus. Wirklich eine Überraschung und sehr zu empfehlen.

Die Loaker Waffeln waren ok, aber diesmal nicht so ganz mein Geschmack. Dem Mister haben sie gut geschmeckt.

Den Acai-Drink haben wir noch nicht probiert.

Der Früchtetee kam auch direkt mit zur Arbeit und schmeckt wirklich gut. Man schmeckt den Hibiskus nicht zu stark heraus und dadurch ist er schön mild. Sehr angenehm.

Die NatSnacks waren auch super in der Lunchbox. Schön herzhaft aber in Richtung Getreide. Für abends fänd ich das nicht so toll, aber Mittags war das sehr gut. Mal was anderes. Die Würzung ist ähnlich wie bei Chips.

Diese Oat-Riegel gefielen mir auch sehr gut. Sättigend und lecker. Im ersten  Moment ist es ein wenig komisch, weil der Geschmack so ungewohnt ist, aber dann wird es gut.

Das Bier schmeckte auch nicht schlecht. Kaum wie Bier, mehr wie Limo.

Das wars auch schon wieder. Alles in allem eine gute Box. Wie fandet ihr sie?

Eure Krissi

Alles bleibt anders – oder auch nicht

DSC_0911 Kopie

Entschuldigt das furchtbar grausige Foto diesmal. Ich muss zugeben ich war sehr in Eile und hab nicht kontrolliert wie sie geworden sind. Nunja, zumindest kann man alles erkennen.

Das Motto der Brandnoozbox war diesmal „Alles bleibt anders“. Ja irgendwie nicht, irgendwie ist doch alles wie immer. Drei Varianten eines Produktes, drei mal das gleiche Produkt, wieder etwas das schon mehrmals in anderen Varianten drin war.

Alpro Kokosnussdrink Original – 1l – 2,69 Euro
HARIBO Waldgeister – 200g – 0,99 Euro
funny-frisch Double Erdnuss Flippies – 200g – 1,99 Euro
KRÜGER Tea Latte (Rooibos, Pfefferminz, Schwarztee) – 3 Packungen, jeweils 8 Portionen – 2,69 Euro
Dreh und Trink Zitrone-Limette – 200ml -0,59 Euro
Berentzen Apple Bourbon – Mini
Maggi Kochgenuss Pur Bratensauce – 2x 25g – 1,29 Euro.
Weight Watchers Schoko-Nuss Creme – 300g – 2,19 Euro

Es gab einige Verwirrung weil diesmal alle irgendwie unterschiedliche Boxen hatten. Es gab einen digitalen Beileger anstatt einer Printvariante. So konnte man nicht sofort nachvollziehen ob alles dabei war.

Der Kokosdrink steht noch ungeöffnet im Kühlschrank. Ich weiß gar nicht genau warum. Ich mag Kokos sehr gerne und freu mich schon aufs testen. Bisher hatte ich aber noch keine Lust darauf.

Auch die Bratensoße ist noch zu. Aber die anderen Sorten, die bereits in anderen Boxen waren, waren immer ganz praktisch. Ich würde sie wohl nicht unbedingt kaufen, aber sie schmecken ganz gut.

Ich hörte die Schokonuss Creme soll sehr gut sein, aber da ich das hier alleine esse, kann ich nicht so viele Gläser auf einmal aufmachen. Die muss also noch warten.

Die niedlichen Waldgeister hatte ich kurz bevor wir die Box bekamen schon im Laden mitgenommen. Als ich sie in der Box entdeckt hab, hab ich mich trotzdem gefreut. Uns haben die Geister nämlich sehr gut geschmeckt. Überraschenderweise fand ich Waldmeister sogar besser als Himbeere. Obwohl sie beide sehr gut schmecken.

Erdnuss Flips…ja…da hab ich irgendwann mal zu viele gegessen. Seitdem konnte ich sie nicht mehr sehen. Seit einigen Jahren ess ich ab und zu mal ein paar. Aber ganz ehrlich? Ich weiß nicht, was dieses „double“ bewirken soll. Doppelt gemahlene Erdnüsse, ja gut…schmeckt genauso wie sonst auch. Wir haben sie auch nicht aufgegessen. Ich hab sie ehrlich gesagt dann schubweise mit zur Arbeit genommen. Da fand ich sie irgendwie viel besser. Keine Ahnung warum. Deswegen schmecken sie trotzdem nicht anders als einmal gemahlene meiner Meinung nach.

Die Krüger Tee´s…direkt drei Sorten. Im ersten Moment nicht soo schlimm. Immerhin kann man alle probieren. Tee mit Milch hab ich sowieso grade für mich entdeckt, also hab ich mich durchaus gefreut zu probieren. Nur sind diese fertigen Mischungen leider viel viel zu süß. Überhaupt nicht mein Geschmack. Eine Freundin warnte mich schon vor und fragte ob ich sie schon getestet hatte. Was ich im Anschluß an ihre Nachricht direkt tat. Leider hatten wir die selbe Meinung dazu. Ich gab alle Packungen meiner Schwester mit. Ehrlich gesagt hab ich gar nicht mehr gefragt, ob sie ihr geschmeckt haben. Falls sie mitlist kommentiert sie ja vielleicht.

Dreh und Trink! YEAH! Als Kind hab ich die Dinger geliebt! Wir bekamen sie manchmal zu längeren Autofahrten oder so. Ich kauf sie immer wieder mal in einem Anflug von Nostalgie. Nur um immer wieder festzustellen wie süß und künstlich sie schmecken. Das hält dann ein wenig vor, bis ich das wieder verdränge. Diese Sorte hier allerdings schmeckt ganz anders. Erfrischend und lecker! Kann ich uneingeschränkt empfehlen! Auch wenn ihr die anderen Sorten vielleicht nicht mögt. Die ich euch trotzdem begeistert in die Hand drücken würde.

Weiter geht´s in flüssiger Form. Kleineres Fläschchen. Apfel und Bourbon. Klang total lecker! War´s aber gar nicht. Naja mir hat es jedenfalls nicht geschmeckt. Dem Mister wohl schon. Aber die dritte Flasche steht immer noch im Kühlschrank, also vermutlich auch nicht berauschend. Ich muss aber auch sagen ich bin generell kein Fan von Bourbon oder Whiskey oder so etwas, gemischt manchmal ja.

Das war´s auch schon. Eine durchwachsene Box. Mal sehen wie das weiter geht. Wie fandet ihr sie?

Eure Krissi

Wohlige Weihnachten

Die hattet ihr alle hoffentlich. Heute ist ja schon der zweite Feiertag und bald ist Weihnachten schon vorbei. Genießt die letzten Stunden noch.

Wie ihr vielleicht schon geahnt habt, berichte ich heut von der Dezember Brandnoozbox. Die kommt ja immer vor Weihnachten.

DSC_0164 Kopie

Tut mir leid, das Foto ist nicht wirklich gut. Alle waren ein bisschen verschwommen.

Aber ehrlich gesagt, stört mich das bei dieser Box auch nicht wirklich. Wohlige Weihnachten? Ernsthaft?

Ja der Rotkohl passt. Die schokolade, die schon laaaaaange im Handel ist und sogar schn in einer Box war, passt wohl auch. Pistazien? Jaa, vielleicht….

Aber der Rest? Langweilig ud gar nicht weihnachtlich. Der Titel der Box ist wirklich ein Witz. Das passt noch am ehesten zu der Schokoladen-Aktion. Es ist eine Box mit einer weitern Lindt-Tafel zum Verschenken dabei gewesen. Man kann sie verschicken und der Empfänger bekommt Vergünstigungen für die goodnoozbx. Ja, nette Idee, Nächstenliebe und so…aber eigentlich ist es einfach nur Werbung. Die Goodnoozbox ist aber generell eine gute Sache und die Idee it der Schokolade ist ganz nett. Das Ganze kommt einfach nur irgendwie blöd rüber.

Ok, kommen wir mal zum Inhalt.

Hengstenberg Genießer Rotkohl – 400 g – 1,49 €
hitschler saure Fruchtgummi Monster – 175 g – 0,99 €
Seeberger Persische Pistazien – 150 g – 3,39 €
Em-eukal Gummidrops – 3 x 90 g – je 1,85 € (Anis-Fenchel, Eukalyptus-Menthol und Ingwer-Orange)
Bugles – 100 g – 1,59 €
Lindt HELLO – 100 g – 2,20 €

Rotkohl haben wir noch nicht probiert. Irgendwie sag ich euch das immer öfter beid en Boxen oder? Nunja, diese hier ist ja auch  noch gar nicht so lange bei uns.

Die Fruchtgummimonster sind echt lecker! Aber sauer? Fehlanzeige! Trotzdem waren sie schnell weg.

Auch die Pistazien haben noch nicht den Weg in unsere Bäuche gefunden. Gespannt bin ich aber darauf. Pistazien mag ich generell sehr gerne und mit Salz und Pfeffer klingt schon interessant.

Die Gummidrops sind ebenfalls noch zu. Wirklich schade, dass drei Varianten eines Produktes dabei sind. In diesem Fall ist das nicht so toll. Von einem Getränk ist das noch ok, aber was soll ich mit so vielen Drops?? Aber vielleicht erwischt uns die Erkältunswelle noch volle Kanne, dann sind wir wenigstens gut gewappnet.

Die Bugles hat der Freund gegessen. Ich habe einen probiert und habe sie ihm nur zu gerne überlassen. Wirklich begeistert, war er aber auch nicht.

Zu der indt-Schkolade brauche ich nichts mehr sagen. Die Sorten sind fast alle toll und die mit den Cookies gehört zu unseren Lieblingen. Aber sie sind eben schon lange im Handel und haben deswegen nichts in der Box zu suchen. Es gibt doch auch neue Sorten davon.

So, jetzt ist Weihnachten fast vorbei und ich konnte euch hier ein wenig Ablenkung liefern. Ich hoffe dadurch hattet ihr ein bisschen weniger Stress. Was die Box angeht überlege ich jetzt tatsächlich sie ab zu bestellen. Noch warte ich ein wenig.

Eure Krissi