gorgonzolasauce

Nudeln, Gorgonzola und Gemüse

Heute mal wieder etwas herzhaftes. Eine kleine zusammengewürfelte Eigenkreation. Ich mag Gorgonzola ja eigentlich nicht. Ich kann mich einfach nicht überwinden Schimmel zu essen, auch wenn es guter Schimmel ist. Geschmolzen in Soßen esse ich den Käse allerdings gerne. (Schreibt man eigentlich Soße oder Sauce?) Das hier ist zufällig entstanden und hat gut geschmeckt.

gorgonzolasauce

Ihr braucht für etwa 4 Portionen:

500g Spaghetti
1 kleine Dose Erbsen (ca. 400g)
300g frische Champignons
1 große Dose Möhren (ca. 700g, Natürlich könnt ihr auch frische verwenden. Werde ich das nächste Mal auch machen.)
500g Hack
Paniermehl
2 Eier
1 Pck Gorgonzola pikant
600ml Sahne
Milch
Salz
Pfeffer
Kreuzkümmel
Paprika
getrocknetes Basilikum

Zuerst werden die Frikadellen zubereitet. Dafür Hack, Eier, etwas von den Gewürzen, ein wenig Milch und soviel Paniermehl wie ihr möchtet verkneten. Da könnt ihr machen was euch schmeckt. Vermutlich waren es bei mir so 200g, genau kann ich das nicht sagen. Die Frikadellen dann in einer Pfanne anbraten.
Die Pilze in Scheiben schneiden und die Möhren würfeln. Beides zu dem Frikadellen in die Pfanne geben. Wenn ihr frische Möhren verwendet gebt sie zuerst hinein und die Pilze erst ein paar Minuten danach. Etwas später die Sahne und den Gorgonzola darüber schütten. Den Gorgonzola lasst ihr jetzt schmelzen. Am besten mit einem Pfannenwender ein wenig zerkleinern oder vorher zerschneiden. Dann den Käse in die Soße einrühren. In der Zwischenzeit die Nudeln kochen. Erst kurz vorher die Erbsen unterheben, damit sie nicht verkochen. Zum Schluss mit den Gewürzen abschmecken.

Das nächste Mal kommen die Möhren auf jeden Fall nicht aus der Dose. Ich glaube dadurch schmeckt das Ganze etwas frischer. Eventuell würde auch Spritzer Zitrone passen. Vielleicht habt ihr selbst noch eine Idee um es noch ein wenig aufzupeppen. An sich war es aber auch so schon sehr lecker. Guten Appetit dann!

Eure Krissi